EYE-Open

Ihr Fotograf im Web

Einfache Food Fotografie

Jun 272017

"Wir brauchen Hilfe! Ich bekomme vom Betreiber immer nur schlechte Handyfotos! Bitte fahr vorbei und mach das ordendlich!"

Das war die Arbeitsbeschreibung. Ein Gasthaus mit Zimmervermietung in schöner Lage.  In drei Stunden sollen Zimmer, Gasträume, Außenbereiche und Speisen fotografiert werden.

Das Setting war sehr einfach. Ein Parkettboden diente als Grundplatte und mit einem einzelnen Schirm und einem Systemblitz wurden die Speisen ins rechte Licht gerückt.

undefined

Ein einfacher Aufbau.

undefined

Das Ambiente soll eingefangen werden. Der Holzofen im Hintergrund und die beiden Karaffen in Vordergrund bilden eine Linie und sorgen für ein harmonisches Bild.

undefined

Nicht nur das Essen gehört fotografiert, sondern auch alles was dazugehört. Nur so kommt eine Stimmung auf. Aber ich muss es sagen. Neben diesen duftenden Ripperln kann man sich nur schwer aufs Fotografieren konzentrieren.

undefined

Der Teller mit den Tortellini gibt im ganzen aufgenommen nicht viel her. Die Farben - hellgelbe Nudeln auf weißem Porzellan auf weißem Tisch - da kann der Basilikum auch nicht mehr helfen. Im Detail kommen der Basilikum, der Parmesan und der Balsamico am Rand besser zur Geltung.

undefined

Die Pizzen wurden für das Shooting frisch im Holzofen gebacken. Die Hitze ist hier direkt spürbar.

undefined

Fertig angerichtet! Mit einem Glas Rotwein ideal. Später durfte ich mich sogar selbst von der Qualität der fotografierten Speisen überzeugen.

Und was sagt die Medienagentur dazu?

Die Fotos sind alle spitze! Also so macht weiteres Arbeiten dann auch wieder Spaß!

 

Spreitzer Bau - Wir lassen euch nicht im Regen stehen!

Jun 072017

Wir lassen euch nicht im Regen stehen!

Hinter dieser Aussage steht der Chef von Spreitzer Bau persönlich. Eine Werbewand für den Radweg soll mit einem Plakat von Spreitzer Bau ausgestattet werden. Für den begeisterten Radler ist das selbstverständlich, dass auch er mit der Raddress drauf ist.
Mit Hilfe der Werbeagentur ISY-Media wurde das Konzept entworfen. Dazu muss aber jemand im Regen stehen.

Hintergrund und Blitzanlage wurden schnell aufgebaut. Innerhalb weniger Minuten stand das Studio.

Um den Spreitzer Chef ordentlich in den Regen zu bekommen legte Matthias Heigl (Chef von ISY-Media) direkt Hand an. Gartenschlauch war zu wenig. Ein Kübel Wasser zu viel. mit der Gießkanne konnten dann die richtigen Ergebnisse erzielt werden.

Ich lasse euch im Regen stehen. Und wenn wir den Regen erst holen müssen!

undefined

Dank des stabilen Regenschirms konnte es auch aus Kübeln schütten. Für das fertige Ergebnis wurde dann eine Gießkanne verwendet.

undefined

So sieht dann das fertige Bild von ISY-Media für den Druck aus.

Atom

Roland Schuller - EYE-Open.at